ZOZAN is closed - wholesale available.


In the last three years, we together made it possible to turn an idea into on of the biggest Kurdish platforms. Our gratitude goes out to each and every one of you who made it possible. Due to personal reasons, we have decided to pass on the opportunity to you so you can carry on with this legacy.
Individual orders are no longer possible. Orders already placed will be processed. Otherwise our products can be purchased at wholesale prices. Contact: https://www.zozan.com/contact

Blickwechsel – Wechselblick

Blickwechsel – Wechselblick
This product is currently not available.
Please inform me as soon as the product is available again.

€7.90 *

Prices incl. VAT plus shipping costs

Delivery time approx. 21 working days

  • ZZN10489
Blickwechsel – Wechselblick des Anderen und der Bilder  am Leitfaden der kulturellen... more
Product information "Blickwechsel – Wechselblick"

Blickwechsel – Wechselblick des Anderen und der Bilder 

am Leitfaden der kulturellen Alterität

Die Antwort auf die Frage nach dem Verhältnis von der blickhaften Alteritäts- und Bilderfrage ist in der Figur des Chiasmus der Alterität von Blick und Bildern zu suchen, dessen Grund auf einem Brückenschlag zur pathischen Phänomenologie der visuellen Kultur aufgebaut ist. Denn es zeigt sich als ein chiastisches Verhältnis, dessen Analyse einer Erweiterung von der individuell-sozialen und kollektiven Intersubjektivität zur übertragenden, translationalen Interkulturalität in der Zwischenleiblichkeit bedarf. Die Intersubjektivität des Blicks beschränkt das Feld der Phänomenologie auf die Sozialität, über deren Grenze die Sache des Blicks nun hinausgeht: Der Blick ist nicht nur ein soziales Phänomen zwischen dem Ich und dem Anderen, zwischen dem Eigen- und Fremdleib, sondern gerade ein kulturelles Phänomen, das durch die inter- und intrakulturelle Fremdheit in der Zwischensphäre und Zwischenwelt der kulturellen Repräsentation (bzw. Vor- und Darstellung) charakterisiert wird. 

Die vorliegende Arbeit handelt von dieser Erweiterung des Blicks von der Intersubjektivität (sozialen Alterität) zur Interkulturalität (kulturellen Alterität). Dabei sollen die kulturellen Erweiterungen von Blick und Bildern in den Kulturwissenschaften berücksichtigt werden, worauf sich die Phänomenologie des Bildes und des Blicks mit jeweiligen Fremdheitsmotiven in ihrer Gegenwart einlassen soll. 

Im Wechsel trifft die Alterität von Blick und Bildern mit dem kulturwissenschaftlich Erweiterten an der Übersetzung und dem Kulturellen zusammen, so dass die Blickgabe des Fremden als Bildereignis im Blickwechsel-Wechselblick der sichtbaren und unsichtbaren Alteritäten aufgeht, aus deren Motive die Leitfäden sowie die Register der kulturellen Alterität entstehen. 

Inhaltsverzeichnis

Einleitung / 9 

I. Ein Brückenschlag zur pathischen Phänomenologie der visuellen Kultur 

I.1. Vom Anderen zum Fremden / 31

I.1.1. Die philosophische Beschäftigung mit dem Fremden und eine Grenzunterscheidung der Alterität / 31

I.1.2. Die stolpernde Logik des Antwortens / 54

I.1.3. Leibliches Responsorium aus der Heterosomatik / 58

I.1.4. Die Erfahrung und Interkulturalität des Fremden / 66

I.2. Von der Fremdheit des Selbst zur Alterität der bildhaften Kultur / 75

I.2.1. Kulturbegriffe und Cultural Turns / 75

I.2.2. Die translationale Darstellung der kulturwissenschaftlichen Erweiterungen / 84

I.2.3. Der iconic-pictorial turn jenseits des linguistic turn / 94

I.2.4. Die Übertragungsverhältnisse von der interkulturellen Bildwissenschaft und der Translatologie / 105

I.3. Am brüchigen Wechselbezug der fremden Bild- und Blickkulturen / 115

I.3.1. Das Privileg und Tasten des Sehens in seiner andersartigen Rätselhaftigkeit / 115

I.3.2. Zur Repräsentation in Krise und Kritik / 129

I.3.3. Beim Blickwechsel und Wechselblick / 136

II. Der Chiasmus der kulturellen Alterität von Blick und Bildern 

II.1 Die Fremdheit des leibhaftigen Blicks des Anderen / 157

II.1.1. Vom Strahl des reinen Ichblicks und des sich zeigenden Anblicks / 157

II.1.2. Die unsichtbare Manifestation des Blicks und des Gesichts des Anderen / 162

II.1.3. Der die Dinge abtastende Blick und die Kehrseite / 170

II.1.4. Der antwortende Blick auf Fremdes / 181

II.1.5. Zur Kultur als Blick / 188

II.2. Die mediale Depräsenz am leibkörperlichen Wesensort der Bilder / 199

II.2.1. Vom Rätsel des Bildes / 199

II.2.2. Die Repräsentation von Bildern zwischen der Vorstellung und Darstellung / 214

II.2.3. Die Medialität der Bilder / 223

II.2.4. Die Lebendigkeit der leibkörperlichen Bilder / 235

II.2.5. Zur Kultur als Bild / 247

II.3. Der Blick aus dem Bild im Wechsel mit dem Anderen / 261

II.3.1. Vom Rätsel des Bilderblicks / 261

II.3.2. Vor dem Porträt / 271

II.3.3. Der kreuzweise Wechsel mit dem Bilderblick / 281

II.3.4. Die Gaben von Blick und Bildern / 290

II.3.5. Zur Kultur als chiastisch übertragende Übersetzung von Blick und Bild / 296

III. Lebendige Fremdheit der Bilder 

am Nullpunkt des Chiasmus der westöstlichen Blicke / 311

Bibliografie / 329

Author: Mesut Keskin
Language: German
Eigenschaften: "Blickwechsel – Wechselblick"
Author: Mesut Keskin
Language: German
Read, write and discuss reviews... more
Customer evaluation for "Blickwechsel – Wechselblick"
Write an evaluation
Evaluations will be activated after verification.
Please enter these characters in the following text field.

The fields marked with * are required.

Viewed